Pfarrkirtag mit Verabschiedung von Stadtpfarrer Gregor Ziarnowski

Traditionell feiertet die Stadtpfarre Neusiedl am See am Sonntag nach bzw. vor dem Fest Petrus und Paulus den Pfarrkirtag. Im heurigen Jahr fand im Rahmen des Festes auch der Verabschiedungsgottesdienst von Stadtpfarrer Greogor Ziarnowski  statt. Aufgrund der Entscheidung der Personalkommission der Diözese Eisenstadt mit Diözesanbischof Dr. Ägidius Zsifkovics an der Spitze wird Greogor Ziarnowski die Stadtpfarre Neusiedl am See Ende August verlasen und per 1. September mit neuen Aufgaben betraut. Stadtrat Mag. Heinz Josef Zitz in Vertretung von Frau Bürgermeisterin Elisabeth Böhm und Ratsvikar Dr. Peter Goldenits dankten Stadtpfarrer Greogor Zianrnowski für sein Wirken in den letzten 11 Jahren für die Stadtpfarre Neusiedl am See. Diese Jahre waren vor allem geprägt von der Renovierung des Pfarrhofes, der Stadtpfarrkirche und der Sanierung des Kirchenparkes. Gregor Ziarnowski wies in seiner Rede auf die nicht leichte Situation hin, die er hatte, als er vor 11 Jahren mit zwei Kaplänen die Pfarren Winden, Jois, Weiden und Neusiedl für zwei Jahre leiten musste. Vor allem die Stadtpfarre Neusiedl am See mit ihrer pastoralen Vielfalt war eine große Herausforderung. Der scheidende Stadtpfarrer dankte allen, die ihm in diesen 11 Jahren zur Seite gestanden sind. Besonders dankte er Herrn Ehrenkonsistoralrat Franz Unger und Monsignore Dr. Franz Hillinger, die vor allem die letzten 9 Jahre eine sehr große Stützte waren. Der Heilige Messe wurde musikalisch von der Neusiedler Männerschola unter der Leitung von Prof. Mag. Dr. Walter Kaschmitter und den Pfarrbands unter der Leitung von Pastoralassistent Thomas Harrer gestaltet. Katrin Harrer, Leiterin der Kleinkindergottesdienste, gab mit Kindern ebenfalls ein Lied zum Besten. Im Anschluß an den Dankgottesdienst lud der Pfarrgemeinderat zu einem Frühschoppen mit der Stadtkapelle ein. Ebenso gab es Bastelstationen für Kinder und auch für das Leibliche Wohl wurde gesorgt.